<- ->

Kommunikation

Startseite

Welt

Völker

Iáng
Zreunokt
Gekn
Wüstenëo
Waldëo
Seeëo
Daugonen
Aoxes Gohcue
Queno
Arimaspen
Conuh
Heijid
Uiae

Lšnder

Geschichten

Galerie

Verweise

Seitenbezogenes

Einleitung

Die Arimaspen verfügen kaum über Möglichkeiten über Entfernung hinweg miteinander zu kommunizieren, ihre Hauptmöglichkeit sich untereinander zu verständigen ist ein direkter körperlicher Kontakt: an jedem der drei Gliedmaßen eines Arimaspen befinden sich Kontakte. Berühren sich zwei Arimaspen daran so können sie Informationen untereinander austauschen, sie "sprechen" quasi miteinander und zwar mit (für menschliche Verhältnisse) recht hoher Geschwindigkeit.
Mit den Kontakten an jedem Bein können sie jeweils mit einem Artgenossen kommunizieren, also maximal mit dreien gleichzeitig.

Sollten mehr als zwei Arimaspen an einem solchen "Gespräch" beteiligt sein so gibt es bestimmte Richtlinien wie man sich zu Verhalten hat, bzw. wer mit wem redet, denn da man nur mit seinem physischen Nachbar reden kann bestimmt die Position die Gesprächspartner.
Hier werden kurz einige Standardunterhaltungformationen wiedergegeben.

Gespräche im kleinen Kreis

Bei drei Beteiligten ist dies kein Problem, jeder ist mit jedem verbunden, alles was sagt wird in der Regel zu beiden Partner weitergegeben so daß alle über das gleiche Thema diskutieren und sich auch auf dem gleichen Stand befinden.

Bei vieren wird dies schon schwieriger: da es anatomisch nicht möglich ist daß jeder mit jedem spricht wird bei normalen Unterhaltungen ein Quadrat gebildet, die Gesprächsthemen können ab vier Personen variieren.
Kommen hier noch ein oder zwei weitere Arimaspen hinzu so wird der Kreis erweitert wobei zwei bereits Anwesende ihre Verbindung trennen um Platz für den Neuankömmling zu schaffen.

Und wenn's mal mehr wird?

Ab sieben Personen wird der Kreis dann nicht mehr erweitert sondern die ersten Sechs bleiben in der Mitte, der siebte, achte etc. verbindet sich einfach mit zwei Arimaspen aus dem inneren Kreis.

Verläßt jemand die Versammlung so wird wenn möglich vorher schon abgeklärt wer danach welchen Platz einnimmt, umgekehrt (wenn jemand hinzukommt) ist dies natürlich nicht möglich, da ja noch kein Kontakt besteht.

Bei noch größeren Ansammlungen wird es generell sehr schnell sehr chaotisch und wenn mal eine Verbindung unterbrochen werden muß um jemand anders durchzulassen ist dies generell nicht so angenehm, weshalb solche großen Unterhaltungen nicht allzu oft vorkommen.

In anderen Fällen kann es vorkommen daß jemand eine Mitteilung hat die er schnell an andere verbreiten möchte: in diesem Fall wird um jene Person herum eine Formation gebildet so daß die Nachricht möglichst schnell verbreitet werden kann.
<- ->
(c) Lakyr Sayelan.net 2016-09-18 12:19 GMT